Der Bundesrat hat am 12. August die Botschaft zum Entwurf des Covid-19-Gesetzes zuhanden des Parlaments verabschiedet. Das Gesetz überführt die noch nötigen Massnahmen, die der Bundesrat seit dem 13. März 2020 zur Bewältigung der Covid-19-Epidemie erlassen hat, in ordentliches Recht, darunter auch Unterstützungsmassnahmen für den Kultursektor. Das Covid-19-Gesetz wurde am 25. September in einer Schlussabstimmung von beiden Kammern gutgeheissen. Die Unterstützungsmassnahmen für den Kultursektor werden nach Verabschiedung des Gesetzes durch das Parlament in einer Bundesratsverordnung konkretisiert werdenl.

Kulturvereine im Laienbereich
Gestützt auf das Covid-19-Gesetz sind für Laien-Kulturvereine, die in den Bereichen Musik und Theater aktiv sind (inkl. Tanz, Volkstanz, Trachtengruppen, Jodel) und aufgrund von staatlichen Massnahmen zur Bekämpfung des Coronavirus (COVID-19) Veranstaltungen des Vereins absagen oder verschieben mussten, Massnahmen zur Abfederung des finanziellen Schadens vorgesehen. Diese werden demnächst in einer Bundesratsverordnung konkretisiert. Die Informationen auf dieser Website werden laufend aktualisiert.

Weitere Informationen zu den Hilfsmassnahmen des Bundes: